Samstag, 24. Dezember 2016

Warrior Cats - Adventskalenderbuch

Zuerst mal an alle dort draußen, die es rechtzeitig lesen: Frohe Weihnachten! Feiert schön und lasst euch reich bescheren! :) Vielleicht ist sogar das ein oder andere Buch dabei...


Jetzt dreht es sich hier aber nicht um ein Buch, welches unter dem Weihnachtsbaum liegt, sondern um eins, dass mit mir die doch so lange Adventszeit überstanden hat:

DAS WARRIOR CATS-ADVENTSKALENDERBUCH

Autor/in: Erin Hunter
Verlag: Beltz & Gelberg
Seiten: 100
Gelesen von/bis: 1.12 - 24.12.16
Preis: 9,95€

Der Inhalt

 24 Tage - 24 Kapitel. Dieses Warrior-Cats Buch begleitet einen durch den Advent mit einer exklusiven Kurzgeschichte über Blume und Fuchs, die jungen Waisenkatzen. Die beiden Geschwister müssen eine harte Zeit im Wald durchmachen, wobei sie auch einige Katzenkrieger kennenlernten...
Außerdem sind zwischen den Kapiteln, die man übrigens selber aufreißen muss, einige Zusatzinformationen, Tests oder Anleitungen.

Die Hauptpersonen

-Blume: Die Kätzin hat ihre Mutter durch einen Dachs verloren. Seitdem versucht sie mit ihrem Bruder Fuchs zu überleben. Sie kann sehr gut jagen und hat eine tiefe Verbindung mit Fuchs.

-Fuchs: Der Bruder von Blume hat ein gutes Gedächtnis. Er vertraut seiner Schwester.

Meine Geschichte

Da ich gerne, wie letztes Jahr, wieder ein Adventsbuch haben wollte, da ich dies als schöne Ergänzung zu dieser Jahreszeit empfand, habe ich mir ein paar rausgesucht, doch letztendlich habe ich mich dann für Warrior Cats entschieden.

Das Cover

Es ähnelt wieder mal den anderen Warrior-Cats Bänden, was ich nicht schlecht finde. Im oberen Teil des Cover sind die großen Augen einer schwarzen Katze abgebildet, und darunter eine passende Szene, in diesem Fall 3 Katzen im Schnee. Natürlich alles schön weihnachtlich, auch mit den Sternen.

Fazit und Bewertung

Ich finde dieses Buch ist eine gute Idee für Warriorcats-Fans. Die Geschichte ist kurz und knackig. Da gab es aber eine Sache, die mich am meistens gestört hat: Man konnte pro Tag nur 1 Seite lesen. Natürlich hat das auch Vorteile, wie, wenn man einmal nicht so viel Zeit hat, dass man trotzdem etwas lesen kann. Dennoch hat es mich ein wenig gestört, schließlich hatte ich mir eine etwas längere Geschichte gewünscht. Das ist aber Geschmackssache...
Kommen wir jetzt mal zu dem "Bonusmaterial/Aufgaben". Beispielsweise war dies etwas, wie eine Katzenfamilie zu malen, oder aber auch ein Test, wie sein eigener Katzenname lautet. Letzteres hat mir eigentlich so gut wie am besten gefallen. ICh muss zugeben, von den Aufgaben zwischendurch war ich etwas enttäuscht, auch wenn ich mir das Buch nicht deshalb gekauft habe.
Trotzdem ist das Buch süß aufgebaut, mit den Seiten, die man aufreißen muss und den vielen bunten Seiten. Man merkt, dass der Verlag sich schon mühe gegeben hat.
Deshalb gebe ich auch:
___________________
Bei Amazon kaufen:








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen